• mt-campingplatzenorwegen.de
    • mt-campingsnoorwegen.nl
    • mt-campingsnorway.com
    • mt-campingnorge.no
Campingplätze in Nord Trondelag
Campingplätze in Nord Trondelag

Campingplätze in Nord Trondelag

Nord-Trondelag, Wälder, Seen, Flüsse und Ruhe

Nord-Trondelag ist ein ehemaliger Bezirk in Mittelnorwegen. Heute, wie das Gebiet auf Norwegisch heißt, bildet Nord-Trndelag mit Sor-Trondelag als Provinz Trondelag eine Einheit. Der Unterschied zwischen Nord und Süd ist jedoch nicht so merkwürdig. Die Campingplätze in Nord-Trondelag befinden sich in einem viel dünner besiedelten Teil Norwegens. Aber natürlich gibt es auch hier viel zu sehen. Weiterlesen

 

Historische Verteidigung von Stjørdal

Nord-Trondelag ist eine Art geografischer Wendepunkt. Von dieser Provinz aus nimmt die Einwohnerzahl pro Quadratkilometer nach Norden nur ab. Infolgedessen hat selbst Stjørdal als größte Stadt in Nord-Trondelag weniger als 25.000 Einwohner. Die Erwartung ist aber, dass es schnell wächst. Stjørdal hat mehrere Sehenswürdigkeiten. Zum Beispiel die Burg Steinvikholm aus dem 16. Jahrhundert, die auf einer Felseninsel liegt. Jeden August wird hier die Oper über den Erzbischof, der das Schloss gegründet hat, aufgeführt. Der Hegrafort von 1910 dient als Kriegsmuseum. Zusätzlich befindet der Flughafen Trondheim sich in Stjørdal.

Levanger und Steinkjer

Levanger und Steinkjer sind einige kleinere Städte in der Nähe der Campingplätze in Nord-Trondelag. Besonders Geschichtsliebhaber haben in Levanger viel zu tun. Zum Beispiel gibt es den 1500 Jahre alten Grabhügel Alvshaugen. Sie befindet sich auf dem Friedhof der Alstadhaug-Kirche, die mehrere Jahrhunderte später erbaut wurde. Das Falstad Museum erinnert an das Konzentrationslager, das hier im Zweiten Weltkrieg errichtet wurde. Das vierzig Kilometer mehr nördlich gelegen Stadt Steinkjer ist bekannt für seine Mærekerk aus dem 12. Jahrhundert, die nördlichsten Getreidefelder Europas, dichte Wälder und große Vogelpopulationen.

Natur aus Nord-Trondelag

Die begrenzte Bevölkerung gibt der Natur in diesem Teil von Norwegen mehr als genug Platz. Nicht weit von Steinkjer entfernt liegt beispielsweise der Naturpark Blåfjella-Skjækerfjella. Es zeichnet sich durch rund 1000 Meter hohe Berge, Wälder und Torfböden aus. Die Fauna umfasst Polarfüchse, Rehe, Rotwild und Braunbären. Das relativ kleine Naturschutzgebiet Lierne liegt an der Grenze von Norwegen und Schweden. Birkenwälder, Luchse und Steinadler prägen die heimische Flora und Fauna. Der Nationalpark Børgefjell liegt weiter nördlich. Berge, Felsformationen, Birken- und Fichtenwälder, Seen, Bäche und Flüsse bestimmen die Landschaft. Gemeinsame Vögel sind hier die Schneeeule und das Fischadler.

Angeln in Nord-Trondelag

Norwegen ist ein Land der Superlative für diejenigen, die gerne Angelruten werfen. Und dazu gibt es auch viele Möglichkeiten auf den Campingplätzen in Nord-Trondelag. Durch die Provinz fließen mehrere Flüsse, bekannt für ihre lachsreichen Gewässer, wie die Verdalselva und Stjørdalselva. Der beste Norwegische Lachsfluss ist jedoch der Namsen, der mit 230 Kilometern auch der längste ist. Der langgestreckte See Snåsavatnet ist ideal für Forellenfischer. Verschiedene umliegende Campingplätze vermieten Boote.

Lokale Köstlichkeiten

Wer Nord-Trondelag erleben möchte, sollte die kulinarischen Traditionen natürlich nicht auslassen. Der alkoholische Snack der Region heißt Karsk. Dieses besteht aus hausgemachten Spirituosen, gemischt mit Kaffee. In Nord-Trondelag wählt man normalerweise etwas schwächeren Kaffee als in Sor-Trondelag. Natürlich ist auch leckeres Essen in diesem Teil Norwegens möglich. Das wichtigste Gericht ist die Sodd-Mehlsuppe, die Fleischbällchen, Rindfleisch oder Hammelfleisch, Kartoffeln und Karotten verwendet.