• mt-campingplatzenorwegen.de
    • mt-campingsnoorwegen.nl
    • mt-campingsnorway.com
    • mt-campingnorge.no
Arrival Kristiansand Havn
Arrival Oslo Havn
Arrival Goteborg Havn

Fähre nach Norwegen

Möchten Sie die Fähre nach Norwegen nehmen, sind Sie sich nicht sicher, welche Route Sie nehmen möchten und welche Kosten anfallen, schauen Sie auf dieser speziellen Seite „Fähre nach Norwegen“ nach.

Haben Sie sich endlich für Camping in Norwegen entschieden, möchten aber wissen, ob Sie direkt aus Deutschland mit der Fähre nach Norwegen reisen können, ob Sie besser/billiger über die Brücken in Dänemark oder mit der Fähre nach Norwegen reisen können, was die Überfahrt nach Norwegen kostet, welche Routen/Überfahrten empfehlenswert sind und aus welchen Fähren/Reedereien Sie wählen können. Auf all diese Fragen versuchen wir Ihnen die bestmögliche Antwort zu geben.

Kann ich die Fähre direkt von Deutschland nach Norwegen nehmen?

Ja, das ist möglich, Sie können beispielsweise von Kiel aus anreisen. Um Norwegen zu erreichen, müssen Sie entweder die „Brückenroute“ durch Dänemark oder z.b. mit der Fähre von Kiel (Deutschland) oder Hirtshals und Frederikshaven nach Norwegen und Schweden fahren.

Über die Brücken in Dänemark oder mit der Fähre nach Norwegen?

Ist es möglich, über Brücken nach Norwegen zu reisen, OHNE eine Fähre zu nehmen? Ja, das ist möglich. Diese Route führt über die Insel Fünen (Dänemark) über die Große-Belt-Brücke (insgesamt 18km. Länge !!) zur Insel Seeland (Richtung Kopenhagen), danach kann man über die Öresundbrücke (Brücke und Tunnel insgesamt 16km. Länge !!) über Malmö und Göteborg Richtung Norwegen fahren. Diese Strecke ist 1.550km. lang (von Frankfurt am Main nach Oslo) und die Kosten für ein Wohnmobil (> 6 Meter) für beide Brücken betragen ca. € 160 pro Strecke. Aktuelle Preise: https://storebaelt.dk/de und www.oresundsbron.com/de/preise.

Darüber hinaus ist es natürlich auch persönlich. Manche Menschen möchten nicht auf feste Abfahrtszeiten angewiesen sein oder leiden unter Seekrankheit. Dann ist es eine gute Option, über die Brücken nach Norwegen zu reisen. Meine persönliche Meinung ist, dass das Reisen mit einer Fähre entspannter ist. Und die Kosten machen keinen großen Unterschied.

Kosten für die Überfahrt nach Norwegen?

Diese Frage ist natürlich schwer zu beantworten. Denn dies hängt von mehreren Faktoren ab. Wann buchen Sie, wann machen Sie die Überfahrt, welche Überfahrt nehmen Sie, reisen Sie nur mit dem Auto, mit Auto + Wohnwagen oder mit dem Wohnmobil nach Norwegen. Aber ich möchte Ihnen einige Tipps geben. Vorweg: Je früher Sie buchen, desto günstiger ist der Preis. Fähren/Reedereien wie Fjord Line, Color Line, Stena Line und DFDS beginnen frühzeitig damit, Angebote zu bewerben. Normalerweise im Dezember vor dem Jahr der Überfahrt. Die Meinungen dazu werden immer geteilt sein, aber unsere Erfahrung nach ist der Dezember die beste Zeit, um eine günstige Überfahrt zu buchen. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass Sie auch sicher sind, dass Sie „auch bestimmt mit dem Boot fahren können“. Manche Leute buchen lieber in letzter Minute eine Überfahrt, aber in den letzten Jahren habe ich regelmäßig erlebt, dass Camper im Abfahrtshafen zurückgeblieben sind. Und dann muss man sich noch gedulden, bevor die nächste Fähre ablegt.

Welche Routen/Kreuzungen sind empfehlenswert?

Die mit Abstand beliebteste und kürzeste Route führt von Hirtshals (Dänemark) nach Kristiansand (Norwegen). Aber die schönste Route ist vielleicht die von Kiel (Deutschland) nach Oslo oder von Frederikshaven (Dänemark) nach Oslo. Auf dem letzten Teil dieser Überfahrt segeln Sie durch den wunderschönen Oslofjord, wo Sie sowohl die norwegischen als auch die schwedischen Inseln aus nächster Nähe betrachten können. Auch die Überfahrt von Frederikshaven nach Göteborg ist sehr beliebt. Natürlich hängt es auch von Ihrer weiteren Route/Ziel in Norwegen ab. Also: was ist sinnvoll als Abfahrtsort in Norwegen zu wählen. Auf dem Weg dorthin können Sie beispielsweise die Überfahrt Hirtshals – Kristiansand wählen, dann eine Rundfahrt durch Norwegen machen und dann über Göteborg – Frederikshaven oder Göteborg – Kiel zurückfahren.

Welche Fährdienste/Reedereien gibt es?

Die meisten Überfahrten von und nach Norwegen werden von Fjord Line, Color Line, Stena Line und DFDS betrieben. Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung der Optionen. Durch einen Klick auf das Logo der jeweiligen Reederei sehen Sie die aktuellen Preise und Verfügbarkeiten und können die Überfahrt auch direkt buchen. Sie können auch die Button BOOK ONLINE wählen.

Wenn Sie eine Übersicht aller Optionen wünschen, klicken Sie auf das Direct Ferries-Logo. Sie erhalten dann eine Übersicht über alle Reedereien, Routen, Preise und Angebote.